Companies House – das britische Handelsregister

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten ( 1 Bewertungen)
Loading...

Wie bekomme ich einen gewünschten Handelsregisterauszug aus Großbritannien? Beeinflusst der Brexit das Verfahren?

Trifft man auf eine Ltd., dann ist diese meistens in England registriert, beim Companies House in Cardif. Das britische Handelsregister weist eine Reihe von Besonderheiten auf, die wiederum größere Unterschiede zum deutschen Handelsregister ausmachen. Insbesondere fällt auf, dass auf der Insel mehrere jährlich zu leistender Dokumente fällig und im Handelsregister vermerkt werden und über die Jahre auch deswegen ein Wust an Informationen und Materialien vorliegen kann.

So muss eine Ltd. jährlich zwei Arten einer Statusmeldung einreichen. Das ist zum einen der sog. Annual Return, ein Zusammenfassung des letzten Geschäftsjahres der Ltd., und zum anderen ein Annual Account, welcher das letzte Geschäftsjahr aus Sicht der Finanzen behandelt. Der Annual Account kann in unterschiedlichem Umfang eingereicht werden, abhängig von der Größe der Ltd. Die meisten beim Companies House registrierten Ltd. sind eher kleinere Gesellschaften, diese reichen anstatt eines Annual Account nur eine “Full List” ein, auf welcher die Verteilung der Stimmanteile (Shares) aufgeführt ist.

Beide Statusmeldungen müssen immer neun Monate nach Ende des letzten Geschäftsjahres eingereicht werden, unabhängig davon, ob es überhaupt Änderungen gab. Das britische Handelsregister achtet auf die pünktliche Einreichung und verhängt Strafen bei Säumigkeit. Vor allem droht diese Gefahr Inhabern von Ltd., die außerhalb von Großbritannien leben.

Bei allen Londoner Turbulenzen nach dem EU-Austritt  gibt es auch im Jahr 2020 bisher keine Anzeichen dafür, dass eingespielte Abläufe im Umgang mit Ltd. und deren Registrierung verändert werden würden. Selbst für den Fall, dass es Schwierigkeiten oder Verzögerungen im Verlaufe der gemeinsamen Verhandlungen in der so genannten Übergangszeit bis zum 31. Dezember 2020 geben könnte,  dürfte sich an bewährten Verfahrensweisen im Umgang mit Wirtschafts- und ähnlichen Auskünften angesichts verbleibender gegenseitiger Abhängigkeiten nichts wesentliches ändern.

Eine Gefahr, die dem Rechercheur schon heute drohen kann: Innerhalb der Vielzahl der vorliegenden Dokumente nicht richtig auszuwählen, so dass möglicherwiese die Recherchekosten explodieren, während die gesuchten Informationen immer noch nicht vollständig vorliegen. In diesem Fall kann ein seriöser und erfahrener Dienstleister hilfreich sein.

Bitte beachten: Die hier in Deutschland anzutreffenden Ltd. sind meist in England registriert, aber es gibt noch weitere Länder, in denen die Gesellschaftsform ebenfalls registriert werden kann.

Hier kann man sich schnell profunde Auskünfte einholen lassen:  >>>Companies House -Handelsregisterauszug

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Handelsregister England abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.