Brexit – kein “Aus” für Infos über eine englische Ltd.!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Was kann man über eine englische Ltd. heute und nach den Brexit-Verhandlungen wo und wie erfahren?

Sowohl das Vereinigte Königreich wie die EU haben grundsätzlich kein gesteigertes Interesse daran, eingespielte Registrierungs-, Handels- und Informationswege unnötig zu erschweren.

Bei allen Londoner Turbulenzen um den EU-Austritt  gibt es auch im Jahr 2019 keine Anzeichen dafür, dass bisherige Abläufe im Umgang mit Ltd. und deren Registrierung verändert werden würden. Selbst für den Fall, dass es im Vereinigten Königreich politische Entwicklungen bis hin zu einer erneuten landesweiten Abstimmung zur Austrittsentscheidung oder den so genannten „kalten“, also weitestgehend ungeregelten,  Brexit geben könnte,  dürfte sich an bewährten Verfahrensweisen im Umgang mit Wirtschafts- und ähnlichen Auskünften angesichts verbleibender gegenseitiger Abhängigkeiten nichts wesentliches ändern. Die geschilderten Abläufe haben, wenn man so will, selbst das politische Dasein von Theresa May überlebt.

Die jetzige Verfahrensweise:
Englische Ltd. sind beim englischen Handelsregister registriert (Companies House). Beim englischen Handelsregister können Dokumente über eine einzelne englische Ltd. abgerufen werden, jedoch kostenpflichtig (Kreditkarte). Es bliebe auch bei den Unterschieden zum typischen Handelsregisterauszug, wie man ihn von Deutschland her kennt: Die englische Ltd. muss regelmäßig, meist jährlich, eine Reihe von Erklärungen an das Handelsregister in England einreichen, ohne dass etwa grundsätzliche Veränderungen eingetreten wären, was schnell zu einer Vielzahl von hinterlegten und abrufbaren Dokumenten führt. Neben einer gewissen Sicherheit bei den englischen Rechtsbegriffen sollte man deswegen auch genau wissen, wonach man wirklich sucht, sonst kann es wegen unnötig abgerufener Dokumente schnell recht teuer werden. Ein versierter Dienstleister hilft da gern.
Unser Tipp:
Wenn die englische Ltd. ihren Geschäftsschwerpunkt in Deutschland hat, dann muss sie sich nicht nur im englischen Handelsregister eintragen, sondern auch mit einer Zwiegniederlassung im örtlichen deutschen Handelsregister. Und wenn die Eintragung erfolgt ist, dann kann man einen deutschen Handelsregisterauszug abrufen, welche dann alle relevante Informationen der englischen Ltd. enthält, mit Ausnahme der Gesellschafter (Shareholder). Diese Angaben müssen dann, falls wirklich benötigt, über das englische Handelsregister abgerufen werden.

Auftragsformular: Ltd: deutsche Zweigniederlassung

Republished by Blog Post Promoter

Dieser Beitrag wurde unter Handelsregister England abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.